BF39: Coronische IHK-Prüfung (mit Sven)

avatar Marco
avatar Sven

In diesem Jahr fanden und finden die IHK-Prüfungen der Fachinformatiker*innen unter Bedingungen der Corona-Pandemie statt. Mit Sven habe ich über die unterschiedliche Arbeit an der IHK in Dortmund und Bochum gesprochen.

In Folge BF37: Fern-FH hatte ich mit Sven über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Arbeit an der FH-Dortmund gesprochen.

Sven ist aber auch bei der IHK in zu Dortmund im Prüfungsausschuss für Fachinformatiker aktiv. Da ich selbst bei der IHK in Bochum Mittleres Ruhrgebiet ebenfalls im Prüfungsausschuss aktiv bin, haben wir unsere unterschiedlichen Eindrücke ausgetauscht.

  • Berufung der Prüfer, Zusammenkunft der Ausschüsse, konstituierende Sitzung
  • Antragsphase: Ablehnungen, Überarbeitungen
  • Handreichung für IT-Berufe der IHK zu Dortmund und der IHK Mittleres Ruhrgebiet
  • Projektdurchführung
  • Dokumentationen
  • Präsentation und Fachgespräch:
    • In Dortmund: Remote und hybrid: Ausschuss-Vorsitzender mit Prüfling vor Ort, alle anderen Remote.
      Technisches Setup: MS Teams + Chat, diverse Projektionen, Handmikro
    • In Bochum: vor Ort, Wege-Konzept der IHK, Masken erwünscht.
  • Schriftliche Prüfungen
    • Aufgabenteile der GA1: Netzplan, Kompressionsalgorithmus, MVC, ER-Modell, SQL
    • Automatische Korrektur der Aufgaben aus dem Wirtschaftsteil erst am 10. Juli.
  • Feststellung der Schlussnote

BF38: Relevante Projekte

avatar Marco

Projekte lösen relevante Probleme und können aus der Ferne gut erarbeitet werden. Die aktuelle Folge skizziert ein konkretes Problem und dessen Lösung.

Projekte stellen eine gute Möglichkeit dar, zusammenhängend und selbständig an einem relevanten Problem zu arbeiten – und das klappt zudem gut aus der Ferne. Ich habe ein relevantes Problem für mich gefunden und gelöst und spreche in der aktuellen Folge ausführlich über mein Vorgehen.

  • Finde ein relevantes Problem: Auslastung der Kletterhallen
  • Informationen zur Lösung recherchieren – z.B. die Analyse von David Kriesel zu Bahn-Mining
  • Eine Lösung erstellen, die funktioniert: Daten abrufen und speichern, Programm extrahiert Informationen in CSV-Datei, Pandas-Framework analysiert Daten, Jupyter-Notebook stellt die Daten dar.
  • Lösung verbessern: Parsen der über 800 HTML-Dateien ist zeitaufwändig. Mögliche Lösungen: Parallelisierung (wir haben zwei Probleme), Caching mit pickle.
  • Über das Projekt berichten: dieser Podcast

BF37: Fern-FH (mit Sven)

avatar Marco
avatar Sven

Wie gestaltet sich die Lehre an der FH-Dortmund unter coronischen Bedingungen? Sven (@elsvene) lehrt an der FH Web-Engineering/Softwaretechnik und ich habe mit ihm darüber gesprochen.

Sven lehrt an der FH-Dortmund im Bereich der Informatik. Wir haben darüber gesprochen, wie sich die Lehre seit der Corona-Pandemie verändert hat.